Valentinstags Badebomben


Zum Valentinstag gab es dieses Jahr Badebomben.
Sie sind natürlich selbst gemacht, das Rezept habe ich von hier. 
War eine ganz schöne Sauerei und das vermischen war auch nicht so einfach. Geformt habe ich sie mit diesen durchsichtigen Plastik Weihnachtskugeln. Aber irgendwie hat der Teig immer etwas gearbeitet und ich musste aufpassen dass nix auseinander fällt. Konnte mir kaum vorstellen dass diese Dinger mal fest genug werden dass sie nicht gleich auseinander fallen. Aber jetzt sind sie tatsächlich so hart wie Stein.
Vielleicht auch eine Überlegung für das nächste Weihnachten.
Und noch mehr gebasteltes zum Creadienstag gibts hier.

Kommentare:

  1. Ich liebe Badebomben und habe die auch schon oft gemacht.
    Bei deinen ist dir der Farbton richtig toll gelungen.

    Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hab auch nen Haufen rote Lebensmittelfarbe rein gehauen^^

      Löschen
  2. Habe auch Basebomben bekommen :)
    Toller Blog!
    Bin neuer Leser und freue mich natürlich über einen Gegenbesuch.
    Liebe Grüße =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lustig hab von meinem Freund auch was von Lush bekommen, aber keine Badebomben ;) Haben irgendwie immer ähnliche Ideen^^

      Löschen
  3. Die sehen toll aus! Aber wenn das so eine Schweinerei beim Machen ist ... hmm, ob ich das wirklich ausprobieren soll? Mein großes Mädel steht sehr auf solche Badezusätze. Muss mal das Rezept nachlesen gehen.
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. naja ich hab in weiser Voraussicht ein Stück Backpapier untergelegt, da geht auch das fett nicht durch vom Öl und man kann das Papier mit Samt krümel gleich entsorgen wenn die Bomben trocken sind. Was das Rezept angeht ist eigentlich alles leicht zu besorgen bis auf die Zitronensäure vielleicht.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...